Projektmappe [0]
+ Projektmappe

Biomasse Heizkraftwerk Lauterach

Das Grundstück für den Neubau des Heizkraftwerkes befindet sich im Übergangsbereich zwischen Gewerbezone mit heterogener Bebauungsstruktur und der offenen Weite des Landschaftsschutzgebietes Lauteracher Ried. Der Neubau wird als kompakter Baukörper längsparallel zur Erschließungsstraße entwickelt. Die Organisation der Anlage folgt der Logik der betrieblichen Abläufe. Das Gebäudeinnere gleicht einer großen Maschine und richtet sich prozessoptimiert nach dem wirtschaftlichsten Weg von der Einbringung des Hackgutes bis zur Entaschung.
Die äußere Erscheinung wird durch Holzabfälle aus dem Sägewerk gebildet, welche normalerweise in der Folge zerhackt dem Brennvorgang zugeführt werden. Aufgetrennte Tannenschwartlinge mit unterschiedlicher Breite entwickeln eine raue Fassadenthematik mit einem kalkulierten Zufallsprinzip und vermitteln nach außen den dahinterliegenden Inhalt.
              
Team: Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur-Sturm, Simon Metzler, Christian Schmölz.
Auftraggeber: Bionahwärme Lauterach GmbH
Konzept 2009, Realisierung 2010