Projektmappe [0]
+ Projektmappe

Illsteg Feldkirch

Die neue Fuß- und Radwegbrücke wird in direkter Verlängerung der Wegtrasse Meiningen anstelle einer alten Hängebrücke errichtet. Die Situation ist geprägt durch die räumliche Nähe zur Flussmündung in den Rhein sowie durch die ausgedehnten Auwälder zu beiden Seiten der Ill. Die Brücke ist als symmetrische, dreifeldrige Hängebrücke mit Spannweiten von rund 23 Metern im Randfeld und rund 42 Metern im Mittelfeld geplant. Transparenz, elegante Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit in Konstruktion, Material und einfachen Details sind die Prämissen für die gewählte Konstruktion. Das Begehen und Befahren der Brücke führt zu leichten Verformungen der Konstruktion, was dem Überqueren des Flusses zusätzliche Spannung verleiht. Die wirkenden Kräfte werden spürbar und bieten somit den Benutzern einen Erlebniswert zusätzlich zur reinen Funktion als verbindendes Element.

Team Entwurf: Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur-Sturm, Martin Ladinger, Michael Cukrowicz mit merz kley partner Bauingenieure Dornbirn
Auftraggeber: Stadt Feldkirch / Gemeinde Meiningen
Wettbewerb 2005