Projektmappe [0]
+ Projektmappe

Wohnensemble J Bludenz

Für die Familien der beiden Söhne werden südlich des bestehenden Elternhauses in leichter Hanglage zwei neue Wohnhäuser errichtet, die sowohl auf ihre spezielle ortsbauliche Situation als auch auf die individuellen Bedürfnisse der Familien reagieren und die Wohnqualitäten für das bestehende Elternhaus optimieren. Das Wohnhaus an der Strasse ist ein zweigeschossiges Volumen mit Satteldach. Die straßenparallele Stellung des Gebäudes und die geringen Abstände zum Obdorfweg ermöglichen eine gute Präsenz und einen positiven Beitrag zur Entwicklung des Straßenraumes. Die geringen Straßenabstände schaffen ein Maximum an Gartenflächen im Westen. Die Konzeption des Hauses ermöglicht die komplette Ausblendung der südlichen Bebauung sowie der Straße im Osten, ein großes Panoramafenster im Atelier des Obergeschosses eröffnet phantastische Ausblicke in die Montafoner Bergwelt. Das Wohnhaus in zweiter Bebauungsreihe ist ein längsorientiertes zweigeschossiges Volumen mit Flachdach. Seine Stellung erfolgt längsparallel zu den Höhenlinien und gliedert sich in ein massives Sockelgeschoss und ein Obergeschoss mit allseitigen Auskragungen. Das Gebäude schiebt sich ins sanft ansteigende Gelände, möglichst weit zur nördlichen Grundgrenze und schafft im Süden ein Maximum an Gartenflächen. Im Obergeschoss befindet sich eine dreiseitig umlaufende Terrassenzone, in alle Richtungen öffnen sich phantastische Ausblicke in die umliegende Bergwelt, eine verschiebbare Schicht aus Lamellenelementen bietet jederzeit leicht verstellbar Sichtschutz nach eigenem Bedürfnis. Die Stellung der beiden neuen Häuser ermöglicht für den Gebäudebestand der Eltern ein Maximum an Besonnung und Ausblick. Das bestehende Gartenhaus kann erhalten bleiben und bildet im Zentrum der Großfamilie einen Treffpunkt der Generationen.

Team Entwurf: Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur-Sturm, Martin Ladinger, Johanna Brunner, Chris Ritter
Team Projekt: Roland Gmeinder [PL], Martin Ladinger, Anton Nachbaur-Sturm, Andreas Cukrowicz

Auftraggeber: privat
Wettbewerb 1. Preis 2017, Realisierung 2017-18