Projektmappe [0]
+ Projektmappe

Wohnhaus MV Grossdorf

Die Gebäudestruktur des ursprünglich am Standort befindlichen Bregenzerwälderhauses wurde durch einen Brand teilweise zerstört. Der Wiederaufbau des gestrickten Blockbaus erfolgte in Form einer Recyclingstrategie durch Bauteile aus anderen Abbruchgebäuden. Gravierende Eingriffe und Umbauten in den 1970-er Jahren bewirkten eine teilweise Zerstörung der typologischen Strukturen und baulichen Charakteristika. Die Auftraggeber – ein Musiker und eine Kulturschaffende – sind sich der Qualität und der Verantwortung gegenüber der historischen Bausubstanz des Bregenzerwaldes bewusst und wollen mit ihrem Umbau dem schleichenden Verschwinden eines wertvollen Kulturgutes entgegenwirken und das Haus in seinen Grundqualitäten erhalten. Das Konzept sieht für den Wohnteil vor, die Umbauten aus den 1970-er Jahren zu entfernen, die ursprüngliche Typologie wiederherzustellen und durch minimale Ergänzungen für heutige Bedürfnisse zu ertauglichen. Die Struktur des Wirtschaftsteiles wird in seiner Grundstruktur und Volumetrie erhalten, der ehemalige Kuhstall wird zum Musikprobelokal adaptiert, welches auch als kleiner Veranstaltungsort mit Bühne fungieren kann. Ein neuer Eingangsbereich mit großem Schiebetor dient als multifunktionaler Aufenthaltsbereich und Verteiler. Alt und neu ergänzen sich gegenseitig und stehen harmonisch nebeneinander.

Team Entwurf: Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur-Sturm, Miriam Gruppe
Team Projekt: Miriam Gruppe, Andreas Cukrowicz
Auftraggeber: privat
Konzept: 2015, Realisierung 2017-18