Projektmappe [0]
+ Projektmappe

Betriebsgebäude VWG Koblach

Der Entwurf für das neue Betriebsgebäude übernimmt das Umgebungsthema der längsorientierten baulichen Anlagen. Zwei parallele Schichten aus einfachen Rechteckstrukturen werden gegeneinander verschoben und entwickeln unterschiedlich zonierte Außenraumsituationen. Die Versatzausbildung in Kombination mit differenzierten Baukörperhöhen generiert eine spannend komponierte und homogen durchgebildete Baufigur. Die zentrale Stellung des Gebäudes auf dem Grundstück entwickelt zwei unterschiedliche Freibereiche, einen Vorplatz mit den Funktionen Ankommen, Eingang und Parken sowie einem Hofplatz mit verschiedenen Bereichen für Manipulation und Aktion. Der Baukörperversatz generiert spezifische den einzelnen Funktionen zugeordnete Außenflächen unterschiedlicher Platztiefe und ermöglicht gleichzeitig durch kurze Wege die Optimierung der betrieblichen Abläufe im Gebäudeinneren. Auf einfache konzeptionelle und bauliche Art erfolgt eine logische Zuordnung der Außenflächen, ein eindeutiges Logistik- und Sicherheitsregime mit klarer Auslegung der Bereiche in INTERN und EXTERN.

Team Entwurf: Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur-Sturm, Stefan Prattes.
Auftraggeber: Land Vorarlberg.
Wettbewerb 2019 2.Preis