Projektmappe [0]
+ Projektmappe

Dienstwohnungen Carinagasse Feldkirch

Die bestehende Situation in ansteigender Topografie befindet sich im Spannungsfeld zwischen den großen baulichen Strukturen des Landeskrankenhauses im Süden und der kleinteiligen heterogenen Bebauung in sanfter Hanglage im Norden. Die geplante Verlegung des Haupteinganges LKH soll durch ein großzügiges Vordach mit Bushalteterminal artikuliert werden, sie bewirkt das Entstehen eines neuen frequenzbringenden Knotenpunktes mit urbaner Prägung. Aus den beiden Bestandsthemen von urbaner Dichte einerseits und der kleinteiligen heterogenen Bebauung andererseits wird ein Bebauungsvorschlag aus sechs versetzt zueinander positionierten polygonalen Baukörpermassen entwickelt, welcher gleichzeitig auf die topografische Situation reagiert und subtil zwischen den beiden Strukturen vermittelt. Die Knickung in den Baukörpern ermöglicht das Nachzeichnen der Bewegungslinien der Hangfigur, die versetzte Anordnung entwickelt verzahnte Freiräume und generiert über maximales Freispielen größtmögliche Außenraumbezüge und allseitig ein Durchfließen des Landschaftsraumes.

Team Entwurf: Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur-Sturm, Tobias Schnell [PL], Milomir Milenkovic, Dominik Pelz, Martin Stocker Modellbau Hohenems.
Auftraggeber: Wohnbauselbsthilfe Bregenz
Wettbewerb 2020 3. Preis