Projektmappe [0]
+ Projektmappe

Volksschule und Doppelturnhalle Au

Der Solitär mit annähernd quadratischer Grundform vermittelt als ordnendes Passstück zwischen den Bestandsbauten von Schule und Vereinshaus, er hat gleichzeitig eine angemessene Strahlkraft und bildet einen neuen unverwechselbaren Ort. Die Positionierung des neuen Volumens erfolgt tangential zur bestehenden Erschließungsachse, seine Ausrichtung orthogonal auf die Bestandstruktur der Schule. Das Zurückversetzen gegenüber der Landesstrasse schafft eine Verzahnung der baulichen Strukturen mit den Außenräumen. Die Stapelung der Nutzungseinheiten und die Organisation in einem einzigen kompakten Volumen schaffen eine einfache und starke Gebäudefigur.

Team Entwurf: Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur-Sturm, Tobias Schnell, Oliver King, Romina Züst mit Merz Kley Partner ZT GmbH Dornbirn, IBS TB GmbH Linz, Martin Stocker Modellbau Hohenems.
Auftraggeber: Gemeinde Au
Wettbewerb 2020 2. Preis