Projektmappe [0]
+ Projektmappe

Gemeindezentrum St. Gerold

Der Neubau des Gemeindezentrums wurde als viergeschossiger Solitär seitlich versetzt zum Schulhaus positioniert. Schulhaus und Neubau entwickeln eine räumliche Torsituation, sämtliche Ausblicke blieben erhalten bzw. wurden in ihrer Wirkung noch zusätzlich gesteigert. Das Gebäude nutzt die beiden bestehenden ebenen Flächen [Platz Straßenniveau sowie Spielplatz Geländeniveau -2] und platziert sich als verbindendes Element dazwischen und beinhaltet die Funktionen Gemeindeverwaltung, Kindergarten, Spielgruppe, Dorfladen und Mehrzweckraum. Der Neubau ist der erste viergeschossige Holzbau in Vorarlberg, sämtliche Bauteile des Hauses sind aus Massivholz und stammen großteils aus gemeindeeigenen Wäldern. Der kompakte Baukörper ist als Passivhaus konzipiert, ist energietechnisch nahezu autark und wird durch Erdwärme und solare Gewinne versorgt. Sämtliche Oberflächen sind aus unbehandelter heimischer Weißtanne und differenziert in ihrer Bearbeitung. Das Gebäude wird geprägt durch eine konsequente Umsetzung von ökologischen Kriterien und gilt als Musterbeispiel zum Thema Nachhaltigkeit und heimische Wertschöpfung.

Team Entwurf: Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur-Sturm, Stefan Abbrederis [PL], Christian Schmölz, Michael Abt.
Auftraggeber: Gemeinde St. Gerold Immobilienverwaltungsges.m.b.H. & Co KG
Wettbewerb 2007 1.Preis, Realisierung 2008