Projektmappe [0]
+ Projektmappe

Ringsportzentrum West Götzis

In einem leicht ansteigenden Gelände neben Waldrand und Emmebach in der Nähe des örtlichen Schwimmbades befindet sich das Grundstück für das neue Ringsportzentrum West. Ein einfacher massiver Baukörper reagiert mit wenigen Fensteröffnungen auf die spezielle topografische Situation. Mehrere Doppelzimmer als Übernachtungsmöglichkeiten bei Trainingscamps und Clubräume auf der unteren Ebene orientieren sich über ein langes Fensterband talwärts. Umkleideräume und Sanitäranlagen befinden sich im unbelichteten Hangbereich. Die Hauptzone der Trainingshalle wird mittels Oberlichtern gleichmäßig belichtet, die Nebenzone der Halle wird durch raumhohe Schrankelemente gegliedert und bietet Platz für Gymnastik- und Kraftstationen. Die Fassaden des längsrechteckigen Volumens sind aus Sichtbeton, die Wandverkleidungen und Möblierungen der Innenzonen sind aus Birkensperrholz. Die Gebäudebeschriftung als spielerisches Element aus 800 kleinen Kegelstümpfen aus Beton erheitert den strengen durch seine Funktionen geprägten Baukörper.

Team: Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur-Sturm, Martin Ladinger [PL], Peter Felder [Grafik]. 
Auftraggeber: Marktgemeinde Götzis
Konzept 2000, Realisierung 2004