Projektmappe [0]
+ Projektmappe

Landwirtschaftliches Zentrum Aulendorf

Das bestehende landwirtschaftliche Zentrum befindet sich auf einem Moränenhügel oberhalb des Schussentales in nordwestlicher Lage abseits des Siedlungskörpers von Aulendorf. Die bestehende Anlage ist geprägt von einer orthogonalen Grundstruktur mit unterschiedlichen Gebäudetypologien aus Stallgebäuden, Verwaltungs-, Schulungs- und Internatsgebäuden. Im Zentrum der Anlage müssen nach einem Großbrand mehrere Gebäude neu errichtet werden. In diesem Zuge wurde im Vorfeld ein Masterplan für das gesamte Gelände unter Zugrundelegung einer neuen Bebauungsstruktur entwickelt. Das Herzstück der Gesamtanlage soll zukünftig das neue Multifunktionsgebäude bilden. Es ist Schulungs- und Ausbildungszentrum für landwirtschaftliche Berufe, gleichzeitig ist es als Besucherzentrum Vorzeige- und Vorführobjekt für das Schwerpunktthema Melken. Das neue Gebäude reagiert auf die Heterogenität seiner Umgebung mit einem klaren längsrechteckigen Baukörper. Präzise proportioniert fügt sich der eingeschossige Baukörper selbstverständlich in seine Umgebung und entwickelt seine Strahlkraft durch Einfachheit, Ruhe und Gelassenheit. Er ist solitär konzipiert und übernimmt mit seiner Positionierung und Ausrichtung die Vorgaben aus dem Masterplan. Das Volumen mit Satteldach orientiert sich mit seiner archaischen Grundform an einfachen landwirtschaftlichen Typologien und historischen Vorbildern, integriert sich in Maßstäblichkeit und Ausstrahlung ins größere Ganze ohne etwas zu kopieren, ohne sich anzubiedern, als Interpretation einer bewährten Typologie reagiert er im Sinne einer baukulturellen Entwicklung zeitgemäß und eigenständig. Eine einfache und flexible Grundstruktur bildet die Grundlage sowohl für das statische als auch für das organisatorische System und findet seine konsequente Weiterführung bis in die Dachlandschaft. Sämtliche Funktionen sind entsprechend ihrer sehr spezifischen Anforderung und entsprechend komplexer Abläufe und Zusammenhänge unter einem großen Dach zusammengefasst. Ein offener überdeckter Vorbereich schafft eine großzügige Eingangszone.

Team Entwurf und Projekt: Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur-Sturm, Michael Abt [PL], Johann Quechenberger.
Auftraggeber: Land Baden-Württemberg vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ravensburg
VGV 2020 1.Preis, Realisierung 2021-2022