Projektmappe [0]
+ Projektmappe

Familienhotel Montafon Latschau

Eine neue Bauskulptur steht auf der plateauförmigen Anhöhe im Übergangsbereich zwischen Talsituation und Gauertal und entwickelt sich von der bestehenden Geländezunge im Osten bis zum Rand der Streuobstwiese im Süden. Die Wahl eines archaischen Gebäudeausdruckes, die formalen Überlegungen der mehrfach geknickten linearen Gebäudestruktur, welche das neue Haus niemals in seiner vollen Länge erscheinen lässt, in der Wahrnehmung aus unterschiedlichsten Standpunkten und Perspektiven kürzer erscheinen lässt, die Entwicklung eines horizontales Bandes, das den Höhenlinien folgt und sich in die Topografie des Ortes einbettet, die bewusste Entscheidung für eine horizontale Konzeption, welche die Maßstäblichkeit zusätzlich über ihre geringe Höhenentwicklung erzeugt, dies alles sind untrennbar miteinander verbundene Entscheide, um Architektur, Programm und Wirkung zu einem spezifischen, nur auf diesen Ort passenden Ganzen zu verbinden. Großes Augenmerk verdankt die Konzeption als Familienhotel der möglichst guten Anbindung an den Außenraum mit kurzen Wegen, mit der schnellen Verwendung der Treppen zu naturnahen Angeboten. Begleitet wird diese Idee durch die hervorragende Aussichtslage aller Zimmer mit unterschiedlichsten Qualitäten Richtung Berg, Tal und See. Das Haus ist in seiner Wirkung nicht monumental, riesenhaft und unnahbar und somit abweisend gedacht, vielmehr soll es kinder- und menschenfreundlich sowie mit einladender Ausstrahlung auf seine Gäste wirken. Das Erscheinungsbild des neuen Gebäudes ist abgeleitet von Elementen der archaischen Hausform und generiert vertraute Erinnerungsbilder aus dem anonymen Bauen. Verknüpft mit Beispielen der frühen Tourismusarchitektur, einem eher dunklen Erscheinungsbild und mit einer zurücknehmenden Haltung ist es in der Lage die Geschichte der qualitätsvollen Handwerks- und Architekturlandschaft im landschaftlichen Kontext weiterzuerzählen.

Team Entwurf: Andreas Cukrowicz, Anton Nachbaur-Sturm, Stefan Prattes, Tobias Schnell, Aline Messner mit gkp-Grossküchenplanung Horn, IBS TB GmbH Linz, Martin Stocker Modellbau Hohenems. Visualisierungen aussen: CN. Visualisierungen innen: april-studios München.
Auftraggeber: illwerke vkw Bregenz
Wettbewerb 2020